Simon-Dubnow-Institut
für jüdische Geschichte und Kultur an der universität Leipzig

Institutsbetrieb

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage bleibt das Dubnow-Institut und seine Bibliothek bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten von zu Hause. Bitte richten Sie Ihre Nachrichten bzw. Anfragen per E-Mail an die auf unserer Website verzeichneten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner. Für eventuell verzögerte Rückantworten bitten wir Sie schon jetzt um Verständnis.

Neuigkeiten

Neuigkeiten aus dem Dubnow-Institut finden Sie hier.

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021

Bitte beachten Sie die Lehrveranstaltungen des Instituts im Sommersemester 2021.

Call for Proposals

What's New, What's Next?

Innovative Methods, New Sources, and Paradigm Shifts in Jewish Studies

3–7 October 2021, Online conference, POLIN Museum of the History of Polish Jews, Warsaw

Deadline for submitting proposals: 30 April 2021

 

For more information...

Digitale Vortragsreihe

American Jewish Political Thought. Transnational Varieties

 

29. April 2021, 18.15 Uhr (CEST)

Lila Corwin Berman (Philadelphia, PA)

Beyond American-Jewish Exceptionalism:

The State in American Jewish Politics

 

Weitere Informationen

»A Lost World?« Jewish International Lawyers and New World Orders (1917–1951)

24–25 May 2021, digital event

 

You are cordially invited to a conference held by the International Law Forum, at the Faculty of Law of the Hebrew University of Jerusalem, the Leibniz Institute for Jewish History and Culture – Simon Dubnow, and the Jacob Robinson Institute at the Hebrew University of Jerusalem

 

Program

For more information...

Neuerscheinung

im Metropol Verlag:

Jüdische Geschichte & Kultur. Magazin des Dubnow-Instituts

Cover des Magazin des Dubnow-Instituts Nummer 4 Weltgeschichte erschienen 2020 beim Metropol Verlag

# 04 2020: Weltgeschichte

 

 


68 Seiten

Berlin: Metropol Verlag, 2020

ISSN 2567-8469

ISBN 978-3-86331-533-7

Preis: 14,00 € (D), 17,20 € (international)

Erscheint einmal jährlich (Frühjahr)

Neuerscheinungen

im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht:

toldot, Band 14 (2021)

Buchcover von Szenen der Wiener Moderne Drei Artefakte und ihre Vorstellungswelten des Jüdischen von Theresa Eisele Band 14 der Publikationsreihe toldot des Dubnow-Instituts, erschienen 2021 bei Vandenhoeck und  Ruprecht

Theresa Eisele

 

  

 

165 Seiten, mit 7 Abb., kartoniert
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2021
ISBN: 978-3-525-35823-8, Preis: 25,00 € (D)

Monografien

Yair Mintzker

Die vielen Tode des Jud Süß

Justizmord an einem Hofjuden

 

 

 

261 Seiten, mit 11 Abb., gebunden mit Schutzumschlag

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2020

ISBN: 978-3-525-37098-8, Preis: 45,00 Euro (D)

ISBN: 978-3-647-37098-9 (E-Book), Preis: 37,99 € (D)

Jahrbuch des Dubnow-Instituts, Band 17

Jahrbuch des Dubnow-Instituts/Dubnow Institute Yearbook 17 (2018)

 

 

 

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2020

650 Seiten mit 12 Abb., Leinen

ISSN 2198-3097

ISBN 978-3-525-370780-3, 80,00 € [D]

E-Book 64,99 € [D]

Digitaler Katalog

Contested Heritage

Jewish Cultural Property after 1945

Hg. von Elisabeth Gallas, Anna Holzer-Kawalko, Caroline Jessen und Yfaat Weiss

 

221 Seiten, 70 farbige Abbildungen

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2020

kostenfrei im Open Access (PDF)

ISBN: 978-3-666-31083-6

Preis als Buch gebunden, kartoniert: 50,00 €

ISBN: 978-3-666-31083-0

Schriften des Dubnow-Instituts, Band 32

Buchcover von Fragmente aus der Endzeit Negatives Geschichtsdenken bei Günther Anders von Anna Pollmann erschienen 2020 bei Vandenhoeck und Ruprecht, eine Publikation aus der Schriftenreihe des Dubnow-Instituts

Anna Pollmann Fragmente aus der Endzeit Negatives Geschichtsdenken bei Günther Anders 335 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2020 ISBN: 978-3-525-31095-3 Preis: 55,00 € (D)

Schriften des Simon-Dubnow-Instituts, Band 25 jetzt auf Englisch

Lutz Fiedler

Matzpen

A History of Israeli Dissidence

 

übersetzt von Jake Schneider

472 Seiten, gebunden

Edinburgh University Press, 2020

 

Zur deutschsprachigen Publikation der Schriftenreihe

Gefördert durch

Unterschrift von Leibniz in schwarz, darunter steht in blauer Schrift Leibniz Gemeinschaft

 

 

 

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Prädikat

2019 wurde das Dubnow-Institut für seine erfolgreiche Gleichstellungsarbeit mit dem Prädikat TOTAL E-QUALITY ausgezeichnet.