Programm

Das Dubnow-Institut vermittelt die Schwerpunkte und Ergebnisse seiner Forschung in unterschiedlichen analogen und digitalen Veranstaltungsformaten und sucht neben fachlichem Austausch aktiv den Dialog mit der Gesellschaft. Die Konferenzen, Workshops, Kolloquien, die jährlich stattfindende Simon-Dubnow-Vorlesung, Vorträge, Buchvorstellungen und Filmabende werden meist in Kooperation mit regionalen, nationalen oder internationalen Partnern umgesetzt. Das Institut beteiligt sich auch an publikumswirksamen Kulturveranstaltungen wie dem Lesefest der Leipziger Buchmesse, der Langen Nacht der Wissenschaften oder der Jüdischen Woche. Dabei öffnet es nicht nur die Türen zu den eigenen Räumlichkeiten im zentral gelegenen Grafischen Viertel, sondern lädt regelmäßig zu Veranstaltungen in verschiedenen Kulturorten im Stadtraum ein und macht Wissenschaft so für alle Interessierten erfahrbar.

Alle Veranstaltungen: Suche

Wissenschaftskommunikation
Dr. Julia Roos

Aktuelle Veranstaltungen

Weitere

Der bestimmende Blick. Bilder jüdischen Lebens im Nachkriegspolen

Ausstellungsführung

Nächste Führung: Freitag, 31. Mai 2024, 18 Uhr
Dubnow-Institut

Kolloquium

Hebräische Literatur im 20. Jahrhundert.

Israelisch-deutsche Konstellationen und Resonanzen

Dozent und Dozentin: Dr. Nicolas Berg/Dr. Caroline Jessen

Sommersemester 2024, an fünf Terminen je 17.15 bis 18.45 Uhr
Dubnow-Institut, Leipzig/Literaturhaus Leipzig

Kolloquium

»What Remains?«

Rilke in post-war Poetry of Lea Goldberg and Yehuda Amichai

mit Natasha Gordinsky

Donnerstag, 13. Juni 2024, 17.15 Uhr
Dubnow-Institut

Kolloquium

»Der fremden Schnitterin zu.«

Jehuda Amichai übersetzt Else Lasker-Schüler ins Hebräische

mit Efrat Gal-Ed

Donnerstag, 20. Juni 2024, 17.15 Uhr
Literaturhaus Leipzig

Kolloquium

Sprachmischung in »Eine runde Sache«

Lesung und Gespräch mit Tomer Gardi und Sebastian Schirrmeister

Donnerstag, 27. Juni 2024, 17.15 Uhr
Literaturhaus Leipzig

Workshop

Dokumentarische Evidenz – Zu einem besonderen Genre sprachlicher und praxeologischer Vergangenheitserkenntnis

Workshop des Leibniz-Forschungsverbunds »Wert der Vergangenheit«

3. bis 5. Juli 2024
Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Berlin

Konferenz

Zeugenwissen und engagierte Geschichtsschreibung. Der Holocausthistoriker und -dokumentarist Joseph Wulf

Internationale Tagung

8. bis 10. Oktober 2024
Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz