Das Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow (DI) erforscht interdisziplinär und epochenübergreifend jüdische Lebenswelten im mittleren und östlichen Europa vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Die Forschungsarbeit nimmt eine gesamteuropäische Perspektive ein und schließt die Räume der jüdischen Emigration, insbesondere Israel sowie Nord- und Lateinamerika, mit ein.

Durch Veranstaltungen, universitäre Lehre und eine breite Palette von Publikationen werden die Forschungsergebnisse einem Fachpublikum sowie einer interessierten Öffentlichkeit vermittelt. Dazu gehören unter anderem das zweisprachige, international renommierte »Jahrbuch des Dubnow-Instituts/Dubnow Institute Yearbook«; die »Schriftenreihe«; die Essayreihen »toldot« und »hefez« sowie das Magazin »Jüdische Geschichte & Kultur«. Auf dem Blog »Mimeo« bieten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Einblick in ihre aktuellen Forschungsprojekte. Die Spezialsammlung der Institutsbibliothek steht auch Studierenden und Gästen offen.

Publikationen

Schriften des Simon-Dubnow-Instituts

Band 29
Jeder Bürger Soldat

Christhardt Henschel

Göttingen 2024

Schriften des Dubnow-Instituts

Band 35
Emissär der jüdischen Sache

Andrea Kirchner

Göttingen 2023

Veranstaltungen

Weitere

Der bestimmende Blick. Bilder jüdischen Lebens im Nachkriegspolen

Ausstellungsführung

Nächste Führung: Dienstag, 5. März, 16.30 Uhr
Dubnow-Institut

Buchvorstellung

Zweierlei Zugehörigkeit. Der jüdische Kommunist Leo Zuckermann und der Holocaust

Buchvorstellung mit Philipp Graf

Donnerstag, 21. März 2024, 18 Uhr
Bundesverwaltungsgericht, Leipzig

Workshop

Freundschaftsbriefe im 20. Jahrhundert

ZfL-DI-Workshop: Jüdische Geschichte und Literaturforschung

Organisiert von Nicolas Berg (DI) und Falko Schmieder (ZfL)

Freitag, 5. April 2024
ZfL, Berlin

Weitere

Fotografien jüdischen Lebens im Nachkriegspolen und ihre Überlieferung in Archiven und Fotoalben

Sonderführung zum Tag der Provenienzforschung durch die Ausstellung »Der bestimmende Blick«

mit Monika Heinemann und Julia Roos

Mittwoch, 10. April 2024, 16 Uhr
Dubnow-Institut, Leipzig

Weitere

Das Untergrundarchiv des Warschauer Ghettos

Potentiale für Forschung und Vermittlung

mit Andrea Löw

Donnerstag, 18. April 2024, 17 Uhr
Dubnow-Institut, Leipzig