Vortrag

»The largest country in Europe. Yet it was mostly missing from our mental maps.« (Olesya Khromeychuk)

Leipziger Ringvorlesung zur Literatur, Kultur und Geschichte der Ukraine

Programm


mittwochs, 17:00 Uhr
hybride Veranstaltung
GWZO, Specks Hof, Eingang A, Reichsstr. 4–6, 04109 Leipzig

Online-Anmeldung unter kurzelinks.de/xq5l

Seit dem 24. Februar 2022 führt die Russländische Föderation einen offenen Angriffskrieg gegen die Ukraine, der auf die Zerstörung der ukrainischen Eigenstaatlichkeit abzielt.

Unsere Ringvorlesung bietet Vorträge zur Geschichte der heutigen ukrainischen Gebiete, von der Archäologie bis zur Zeitgeschichte, mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten. Die Reihe beginnt mit einer prominent besetzten Podiumsdiskussion zu Völkerrechtsfragen des aktuellen Kriegs gegen die Ukraine. Ein Höhepunkt ist die Jahresvorlesung, für die wir die britisch-ukrainische Autorin und Historikerin Olesya Khromeychuk gewinnen konnten. Sie fragt nach den historischen Wurzeln des Verständnisses von Freiheit im überfallenen Land.

Unsere weiteren Referentinnen und Referenten benutzen Weinkonsum, Getreide, Schlachten, Musik und Denkmäler als Linse, um in die komplexe Geschichte der Region einzuführen. Eine Besonderheit der Ringvorlesung im Wintersemester 2022/2023, die eine Fortsetzung der im Sommersemester bereits begonnenen Reihe ist, damals mit literatur- und kulturwissenschaftlichem Fokus, sind die Referent:innenteams: Wir laden Sie zu Veranstaltungen ein, bei denen Beschäftigte des Leibniz-Instituts für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) und der Universität Leipzig gemeinsam mit geflüchteten und in Leipzig temporär beheimateten ukrainischen Wissenschaftlerinnen referieren. Auch deshalb ist die Reihe auf Deutsch und Englisch.

Zum Programm

Konzeption und Organisation

im Wintersemester 2022/2023
Maren Röger (Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO)) /
Stefan Rohdewald (Historisches Seminar, Universität Leipzig)

im Sommersemester 2022
Anna Artwińska (Institut für Slavistik, Universität Leipzig) /
Jan Gerber (Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow)

Die Leipziger Ringvorlesung ist eine Kooperation des Instituts für Slavistik und des Historischen Seminars der Universität Leipzig, des Leibniz-Instituts für Geschichte und Kultur des östlichen Europas (GWZO), des Leibniz-Instituts für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow, des Polnischen Instituts Berlin – Filiale Leipzig sowie der Universitätsbibliothek Leipzig.

Wintersemester 2022/2023, mittwochs, 17 Uhr, nächster Termin: 19. Oktober 2022
GWZO, Specks Hof, Eingang A, oder online