Simon-Dubnow-Institut
für jüdische Geschichte und Kultur an der universität Leipzig

Gastvorträge

Neben den Veranstaltungen für das akademische Publikum wirkt das Dubnow-Institut mit einer Reihe von Vorträgen auch in eine breitere Öffentlichkeit. Die Referentinnen und Referenten sind zum Teil die zahlreichen länger am Institut weilenden internationalen Gäste – Professorinnen und Professoren, Postdocs und Doktorandinnen und Doktoranden –, die ihre aktuellen Forschungsergebnisse zur Diskussion stellen. Darüber hinaus referieren regelmäßig renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Personen des öffentlichen Lebens, die den inhaltlichen Schwerpunkten des Instituts neue Impulse geben.

 

Ort: Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow, Goldschmidtstr. 28, Leipzig, Seminarraum

Gastvortrag

Weiße Kaffeetasse mit Untertasse auf einem Tisch, davor Zettel und Stift, im Hintergrund weite Tischfläche und drei Stuhllehnen

Prof. Dr. Raanan Rein (Tel Aviv)

 

Facing Anti-Semitism with a Club in Hand. Jewish Self-Defense in Argentina of the 1960s and the 1970s

 

Donnerstag, 26. September 2019, 11.15 Uhr

Ort: Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow, Goldschmidtstr. 28, Leipzig, Seminarraum

Gastvortrag

Dr. Susanne Klingenstein

 

Flaubert – Abramovitsh – Martin Walser: Wie positioniert man jiddische Literatur?

 

Freitag, 22. November 2019, 11.00 Uhr

Ort: Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow, Goldschmidtstr. 28, Leipzig, Seminarraum EG

Überblick