Simon-Dubnow-Institut
für jüdische Geschichte und Kultur an der universität Leipzig

Jüdische Geschichte & Kultur, # 04

# 04 2019: Weltgeschichte

 

 

 

 

 

 

 

 

68 Seiten

Berlin: Metropol Verlag, 2020 

ISSN 2567-8469

ISBN 978-3-86331-533-7

Preis: 14,00 € (D), 17,20 € (international)

Erscheint einmal jährlich (Frühjahr) 

 

Bestellen

 

 

Die vierte Ausgabe behandelt Konzepte einer jüdischen Weltgeschichte vor dem Hintergrund von Simon Dubnows Denken und Historiografie. Zum 25-jährigen Bestehen des Dubnow-Instituts widmet sich das Heft Fragen der individuellen und kollektiven Emanzipation der Juden, der politischen Teilhabe und kulturellen Zugehörigkeit sowie der rechtlichen Autonomie. Die ständigen Rubriken Position, Kritik und Archiv beschäftigen sich unter anderem mit den Wechselwirkungen zwischen Diaspora und Palästina beziehungsweise Israel, dem neuesten Film Intrige von Roman Polanski und der ersten Biografie über Friedrich Pollock.

 

Das Magazin des Dubnow-Instituts eröffnet Einblicke in die Vielfalt jüdischer Lebenswelten von der Moderne bis zur Gegenwart. Jede Ausgabe widmet sich einem Themenschwerpunkt, der aktuelle Fragen aufgreift, grundlegende Zusammenhänge darstellt und konträre Perspektiven diskutiert. Weitere Aspekte des Gegenstandes werden in den Rubriken Position, Kritik und Archiv behandelt.

 

Inhaltsverzeichnis

Leseprobe