Simon-Dubnow-Institut
für jüdische Geschichte und Kultur an der universität Leipzig

Konferenzen

Die mehrtägigen englischsprachigen Jahreskonferenzen widmen sich jeweils einem thematischen Schwerpunkt des Instituts. Sie sollen die Gegenstände der Forschung disziplinär verallgemeinern und internationalisieren.

 

Zu diesen Tagungen werden sowohl führende VertreterInnen des Faches als auch NachwuchswissenschaftlerInnen eingeladen. Aus diesen Tagungen ergeben sich vielfältige, die Vernetzung des Instituts befördernde Kontakte. Ausgewählte Beiträge der Jahreskonferenzen werden im Jahrbuch des Instituts veröffentlicht.

Tagung

Titelseite einer Einladungskarte, größtenteils in einem Braunton, der typisch für alte Dokumente ist, darauf in schwarzer Schrift Angaben zur Veranstaltung sowie eine Schwarz-Weiß-Fotografie, die einen Lesesaal in einer Bibliothek zeigt. Rechts ein mindgrüner Balken mit Schrift, am oberen und linken Rad Ausschnitt einer Schwarz-Weiß-Fotografie, auf der ein Haus und Menschen erkennbar sind.

Archives of German-Jewish Scholarship

 

In 2018, the Hebrew University celebrates 100 years since the laying of its cornerstone. More than any other research institute, the Hebrew University embodies the complex interactions between science and politics in the twentieth century, a period shaped by conflicts and tensions.

 

To mark this occasion, the German Literature Archive Marbach together with the Hebrew University will explore the history of a century of German-Jewish culture and research. This includes the opening of the Hebrew University’s Historical Archive (1918–1948) as well as of a number of important historical documents held in Israel, to which the international research community previously had only very limited access and which were made availabe within the framework of two major research projects in the past years. Prominent examples from the Historical Archive and from the holdings of the Staatsbibliothek zu Berlin will be on display.

 

29. November 2018

Ort: Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

 

Programm

Anmeldung über das Deutsche Literaturarchiv Marbach

 

Veranstalter: Deutsches Literaturarchiv Marbach, Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow, The Hebrew University of Jerusalem und Franz Rosenzweig Minerva Research Center, HUJI. Gefördert durch die Gerda Henkel Stiftung und das Auswärtige Amt.

Internationale Jahreskonferenz

»Das Hebräerland«

Else Lasker-Schüler und die deutsch-jüdische Palästina-Dichtung ihrer Zeit

 

Jahreskonferenz des Dubnow-Instituts, in Kooperation mit dem Institut für Germanistik der Universität Leipzig, dem Deutschen Literarturarchiv, Marbach a. N. und dem Franz-Rosenzweig-Zentrum an der Hebräischen Universität, Jerusalem

 

6. bis 8. Februar 2019

Ort: Leibniz Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow, Goldschmidtstr. 28, Leipzig

 

Die Konferenz nimmt den 150. Geburtstag von Else Lasker-Schüler zum Anlass, ihr Werk und die deutschsprachige Palästina-Dichtung des frühen 20. Jahrhunderts neu zu betrachten.

Rückblick