Simon-Dubnow-Institut
für jüdische Geschichte und Kultur an der universität Leipzig

Konferenzen

Die mehrtägigen englischsprachigen Jahreskonferenzen widmen sich jeweils einem thematischen Schwerpunkt des Instituts. Sie sollen die Gegenstände der Forschung disziplinär verallgemeinern und internationalisieren.

 

Zu diesen Tagungen werden sowohl führende VertreterInnen des Faches als auch NachwuchswissenschaftlerInnen eingeladen. Aus diesen Tagungen ergeben sich vielfältige, die Vernetzung des Instituts befördernde Kontakte. Ausgewählte Beiträge der Jahreskonferenzen werden im Jahrbuch des Instituts veröffentlicht.

Internationale Jahreskonferenz

Shared Space – Contact Zones:

Modern Hebrew and Yiddish Literature in Eastern Europe

 

Mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Beer-Sheva, Halle/S., Illinois at Urbana-Champaign, Jerusalem, Leipzig, Michigan, Ramat Gan und Tel Aviv (u.a.).

 

Wissenschaftliche Konzeption von Yfaat Weiss (Leibniz-Institut für Jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow, Leipzig), Efrat Gal-Ed (Institut für Jüdische Studien, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf), Natasha Gordinsky (Institut für hebräische und vergleichende Literatur an der Universität Haifa) und Sabine Koller (Institut für Slavistik, Universität Regensburg)

 

23.-25. Oktober 2018

Ort: Leibniz-Institut für jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow

 

Im Rahmen der Jahrestagung findet am Mittwoch, 24. Oktober 2018, 19:15 Uhr im Ariowitsch-Haus eine öffentliche Lesung Moderner jiddischer Lyrik mit Efrat Gal-Ed statt.

Rückblick