Sommersemester 2001

Europäische Judenheiten von der frühen Neuzeit bis zur Aufklärung

 

Dozenten: Dan Diner/Andreas Reinke

 

Vorträge:

 

Donnerstag, 5. April 2001

Sabine Ullmann (Augsburg)

Zwischen Pragmatismus und Ideologie.

Zur Judenpolitik des Schwäbischen Reichskreises

 

Donnerstag, 19. April 2001

Stefan Rohrbacher (Duisburg)

Sattelzeit der jüdischen Moderne in Deutschland?

Mutmaßungen über das 16. und frühe 17. Jahrhundert

 

Donnerstag, 3. Mai 2001

Christoph Schulte (Potsdam)

Wer war ein Maskil?

Zur Datierung der Haskala

 

Donnerstag, 17. Mai 2001

Rotraud Ries (Bielefeld)

Jüdische Wirtschaftseliten im 18. Jahrhundert: Wegbereiter der Moderne?

 

Donnerstag, 31. Mai 2001

Stefan Rohdewald (Zürich)

Juden, Einwohner, Stadtbürger, Staatsbürger?

Zum Wandel des Status der Juden von Polock im christlichen Kontext (1580–1800)

 

Donnerstag, 14. Juni 2001

Grit Schorch (Leipzig)

Aufklärung und Poetik.

Die Übersetzung des Hohen Liedes von Moses Mendelssohn

 

Donnerstag, 28. Juni 2001

Ulrich Wyrwa (Berlin)

Die toskanische Aufklärung und die Juden