1999/2000 »Unterwegs – Bilder zur Bewegungsgeschichte der Juden«

Diese von Desanka Schwara konzipierte Ausstellung widmet sich der Entwicklung und Veränderung von räumlicher Mobilität und thematisiert die Motivationen für den jeweiligen Ortswechsel. Fotografische Abbildungen jüdischer Reisender im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert stehen dabei neben ausgewählten Texten, in denen Reisende ihre Erfahrungen auf vielfältige Weise reflektieren. Das Spektrum der Ausstellung umfaßt die Überwindung geringfügiger alltäglicher Entfernungen ebenso wie religiös motivierte Reisen, die Dynamisierung und Technisierung von Fortbewegung sowie die Erfahrung der Auswanderung in ferne Länder.