Simon-Dubnow-Institut
für jüdische Geschichte und Kultur an der universität Leipzig

Adv.-Dr. Yehudit Dori Deston

E-Mail: Dori-Deston(at)dubnow.de

Tel.: +49 341 21735-50

Zur Person

Yehudit Dori Deston ist seit Oktober 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Dubnow-Institut. Studium der Rechtswissenschaften und der Jüdischen Geschichte an der Hebräischen Universität Jerusalem; M.A. an der Juristischen Fakultät. Promotion 2018 an der Hebräischen Universität Jerusalem. Thema der Dissertation: »Demjanjuk's Israeli Trial: The End of Nazi Prosecution in Israel«. Seit 2018 Senior Legal Assistance für Yosef Elron am Obersten Gericht Israels. Während ihres Studiums arbeitete sie als Lehrassistentin und Studienkoordinatorin an der Hebräischen Universität Jerusalem. Unter anderem erhielt sie den Wistrich-Preis des Vidal Sassoon International Center for the Study of Antisemitism (Mai 2017), den Varborg-Preis des Mandel Institute of Jewish Studies (Juli 2015) und den Simon-Wiesenthal-Preis (Juni 2015).

Forschungsprojekt

Gabriel Bach und die strafrechtliche Verfolgung von Nationalsozialisten im Staat Israel

Forschungsschwerpunkte

  • Holocaust-Prozesse in Israel und in Deutschland (von 1945 bis heute)
  • Zeugenschaft und Erinnerung in ihrem rechtlichen Kontext
  • Geschichte des israelischen Rechts