Walid Abd El Gawad (wiss. Gastrecht)

E-Mail: gawad(at)dubnow.de

Tel.: +49 341 21735-692

Zur Person

Walid Abd El Gawad ist seit 2012 Doktorand am Simon-Dubnow-Institut. Studium der Islamwissenschaft, Arabistik und orientalischen Philologie an den Universitäten Al-Azhar in Kairo und Leipzig; M. A. 2006 an der Universität Leipzig. Thema der Magisterarbeit: »›Kifahi.‹ Untersuchung zur arabischen Übersetzung von Hitlers ›Mein Kampf‹«. 2005 Prüfung zum Übersetzer und Dolmetscher, Sächsische Bildungsagentur, Regionalstelle Leipzig: Zulassung zum staatlich geprüften und allgemein beeidigten Übersetzer und Dolmetscher für behördliche Zwecke.

Dissertationsprojekt

Islamische Wissenstraditionen angesichts der Moderne. Die Koraninterpretation Amin al­-Khulis 

Forschungsschwerpunkte

• Koraninterpretation in Ägypten im 20. Jahrhundert

• jüdische Tradition der Islamforschung

Publikationen

 

Aufsätze und Artikel

Wissenschaft des Islam. Ansätze zur Entfaltung des Friedenspotenzials eines aufgeklärten und dialogfähigen Islam, in: Hermann Weber (Hg.), Globale Mächte und Gewalten. Wer steuert die Welt?, Ostfildern 2011, 149–164.

 

Booklet zu: Der Koran. Hörbuch nach der Übersetzung von Max Henning, Leipzig 2009 (zus. mit Stefanie Brinkmann).

 

Die arabische Übersetzung von Hitlers »Mein Kampf«, in: »Antisemitismus« in der arabischen Welt. Ein Streitgespräch zwischen Jochen Müller, Omar Kamil und Walid Abd El Gawad, Leipzig 2008, 61–77.

 

Islamisches Recht, in: Gerdien Jonker/Pierre Hecker/Cornelia Schnoy (Hgg.), Muslimische Gesellschaften in der Moderne. Ideen – Geschichten – Materialien, Wien 2007, 44–53 (zus. mit Hans Georg Ebert).