Simon-Dubnow-Institut
für jüdische Geschichte und Kultur an der universität Leipzig

Dr. Ulrich Schuster

  • 2013–2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Dubnow-Institut

Durchgeführtes Forschungsprojekt

Jüdische Gelehrte an der Universität Leipzig. Teilhabe, Benachteiligung und Ausschluss.

Ausgewählte Publikationen

Revisionen. Der Anteil des deutschen Parlamentarismus am transatlantischen Zerwürfnis, Frankfurt/New York: Campus Verlag 2018.

 

Deutschlands konfliktives Rollenverständnis im transatlantischen Verhältnis (1997–2011), in: Markus Gloe/Lutz Haarmann/Tom Thieme (Hgg.), Standortbestimmung Deutschlandforschung, Berlin 2016, 89-109.

 

Von »uneingeschränkter Solidarität« zur Partnerschaft auf »gleicher Augenhöhe«. Die Wahrnehmung der transatlantischen Beziehungen in der sicherheitspolitischen Debatte der deutschen Parteien seit 2001, in: Thomas Jäger (Hg.), Die Welt nach 9/11. Auswirkungen des Terrorismus auf Staatenwelt und Gesellschaft, Wiesbaden 2011, 232–260.

 

Wiederkehr des Immergleichen? Statt Affirmation bräuchte eine Diskussion über Deutschlands Außenpolitik die grundsätzliche Infragestellung des vorherrschenden Denkens, in: Azadeh Zamirirad (Hg.), Deutsche Interessen. Eine außenpolitische Debatte, Potsdam 2011, 51–56.

 

Zwischen europäischer Unterordnung und neuer Mächterivalität. Das transatlantische Verhältnis im Spiegel imperialismustheoretischer Analysen über den Zustand der Weltordnung, in: Ulf Engel/Matthias Midell (Hgg.), World Orders Revisited, Leipzig 2010, 109–134.