Dr. Robert Zwarg

robert.zwarg(at)dla-marbach.de 

 

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Literaturarchiv Marbach

 

• 2006–2016 am Simon-Dubnow-Institut zunächst als studentische und wissenschaftliche Hilfskraft, ab 2010 als Doktorand, wissenschaftlicher Mitarbeiter und stellvertretender Leiter des Forschungsressorts »Politik« 

 

Durchgeführtes Dissertationsprojekt

Die Verwandlung einer Tradition. Das Nachleben der Kritischen Theorie in Amerika

 

Ausgewählte Publikationen

Figuren des Nachlebens. Die Kritische Theorie in Amerika, in: Arndt Engelhardt/Lutz Fiedler/Elisabeth Gallas/Philipp Graf/Natasha Gordinsky (Hgg.), Ein Paradigma der Moderne. Jüdische Geschichte in Schlüsselbegriffen. Festschrift für Dan Diner zum 70. Geburtstag, Göttingen/Bristol, Conn., 2016, 375–395.

 

Die Permanenz des Ästhetischen, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2009 (hg. von Melanie Sachs und Sabine Sander unter Mitarbeit von Sarah Linke, Stefan Niklas und Robert Zwarg).

 

Adorno übersetzen oder »German is, or was, a Jewish language, too.«, in: Arndt Engelhardt/Susanne Zepp (Hgg.), Sprache, Erkenntnis und Bedeutung. Deutsch in der jüdischen Wissenskultur, Leipzig 2015, 123–140. 

 

Revolution, Power and Violence. An Introduction to Arendt's and Benedict's Correspondence, in: Constellations 16 (2009), H. 2, 295–301.