Dr. Lutz Fiedler

l.fiedler(at)selma-stern-zentrum.de

 

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Selma Stern Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg (ZJS)

 

• 2014–2017 Research Fellow am ERC-Projekt »Experience, Judgement and Representation of World War II in an Age of Globalization« (PI Prof. Dan Diner), Hebräische Universität Jerusalem

 

• 2000–2013 am Simon-Dubnow-Institut zunächst als studentische und wissenschaftliche Hilfskraft, ab 2006 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand

 

Durchgeführtes Dissertationsprojekt

Der Kompass in der Geschichte. Die Israelische Sozialistische Organisation (Matzpen) und die Erfindung eines anderen Israels

 

Ausgewählte Publikationen

Matzpen. Eine andere israelische Geschichte, Göttingen/Bristol, Conn.: Vandenhoeck & Ruprecht 2017.

 

Ein Paradigma der Moderne. Jüdische Geschichte in Schlüsselbegriffen. Festschrift für Dan Diner zum 70. Geburtstag, Göttingen/Bristol, Conn.: Vandenhoeck & Ruprecht 2016 (hg. zus. mit Arndt Engelhardt, Elisabeth Gallas, Philipp Graf und Natasha Gordinsky).

 

Der letzte Winter des Internationalismus. Vergangene Utopien einer jüdisch-arabischen Gegenwart im Nahen Osten, in: Nicolas Berg/Omar Kamil/Markus Kirchhoff/Susanne Zepp (Hgg.), Konstellationen. Über Geschichte, Erfahrung und Erkenntnis. Festschrift für Dan Diner zum 65. Geburtstag, Göttingen/Oakville, Conn., 2011, 403–426.

 

Historisches Urteil und Politische Kritik. Über jüdische und israelische Selbstverständnisse im Konflikt: in: Sandra Lehmann/Sophie Loidolt (Hgg.), Urteil und Fehlurteil, Wien 2011, 171–186.

 

Habsburger Verlängerungen. Imperienkonzepte im Werk Hans Kohns, in: Jahrbuch des Simon-Dubnow-Instituts/Simon Dubnow Institute Yearbook 6 (2007), 477–508.